FDP Stadtverband Fritzlar

FDP-Kreistagsfraktion befragt Schulen zur Nachmittagsbetreuung im Schwalm-Eder-Kreis

Die FDP-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder-Kreis befasst sich derzeit mit der Frage, wie die Nachmittagsbetreuung an den Grundschulen im Kreis geregelt ist und wie diese verbessert werden kann.

Wiebke Knell MdL und Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion
Wiebke Knell MdL und Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion
„Die Betreuung von Grundschulkindern am Nachmittag ist für viele Familien ein Problem. Die FDP-Fraktion möchte sich mit diesem Thema intensiv auseinandersetzen und daran arbeiten, dass die Nachmittagsbetreuung an den Grundschulen im Sinne der Schülerinnen und Schüler und deren Eltern verbessert wird. Da dies an jeder Schule anders gehandhabt wird, haben wir uns dazu entschlossen diesbezüglich den aktuellen Stand direkt an den Grundschulen abzufragen“, so die Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion im Kreistag und Landtagsabgeordnete Wiebke Knell. „Wir hoffen darauf, dass sich möglichst viele Grundschulen zurückmelden, damit wir uns ein umfangreiches Bild machen können.“

Alle Grundschulen im Schwalm-Eder-Kreis haben ein Schreiben der FDP-Kreistagsfraktion erhalten.

Sollten betroffene Eltern ebenfalls Wünsche haben, können Sie diese gerne der FDP-Kreisgeschäftsstelle mitteilen:
schwalm-eder@fdp.de - Am Bitzen 4, 34212 Melsungen.


Druckversion Druckversion 
Suche

Herzlich willkommen


Europas Chancen nutzen.


Europawahl 26. Mai 2019


FDP-Wahlprogramm zur Europawahl 2019


FDP-Kreisverband Schwalm-Eder


ARGUMENTE

Argumentation

Dom und Kaiserstadt Fritzlar


Stadtmarketing Fritzlar


Kultursommer in Nordhessen


Festakt 70 Jahre FDP Schwalm-Eder mit Christian Lindner in vollem Saal ein voller Erfolg